Hotelbetten für Zuhause kaufen

Für ein Hotel ist der gute Schlaf der Gäste das Wichtigste – gewissermaßen handelt es sich neben dem Service und der Gastronomie um eine der Kernkompetenzen der Branche. Wer den Schlaf in einem solchen Hotelbett genossen hat, wünscht sich ein solches Produkt vermutlich auch für die eigenen vier Wände. Was zeichnet Hotelbetten aus und kann ein Matratzen Test helfen?

Hochwertige Betten in Luxushotels

Natürlich ist es durchaus üblich, dass insbesondere Hotels der Premiumklasse mittlerweile einen hohen Aufwand betreiben, damit die Gäste erholsamen Schlaf finden – spezielle Hotelbetten gibt es allerdings nicht. Tatsächlich ist es vielmehr so, dass es sich in den Hotels meist um besonders hochwertige und großzügige Varianten von Boxspringbetten handelt. Der Begriff „Kingsize“ ist in diesem Zusammenhang häufiger zu lesen und betrifft vor allem die Breite des Doppelbetts.

Vorteil Boxspringbett

Bei einem solchen Boxspringbett wird die Matratze nicht auf einen vergleichsweise harten Lattenrost aufgelegt, sondern den Boxspring. Dabei handelt es sich um eine Rahmenkonstruktion mit Federn, ähnlich dem Aufbau einer Federkernmatratze. Diese Konstruktion ist relativ aufwendig, sichert aber einen höheren Komfort als durch einen Lattenrost. Zudem verbessert sich auch die Punktelastizität.

Dicke Matratze erhöht Liegekomfort bei Hotelbett

In einem Hotelbett kommt noch hinzu, dass sehr dicke Matratzen, häufig bis zu einer Dicke von 30 cm verwendet werden. Dadurch wird die Matratze auch bei sehr hohen Belastungen nicht an ihre Grenzen stoßen. Die Verwendung unterschiedlicher Schaumstoff-Schichten stellt zudem sicher, dass die Matratze unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden kann. Ein Hotelbett muss nicht nur hohen Dauerbelastungen standhalten, sondern gleichermaßen Komfort für sehr unterschiedliche Typen von Gästen bieten.

Hotelbetten zeichnen sich durch ihre Höhe aus

Durch die hohe Auflage erreicht das gesamte Bett eine relativ große Höhe. Diese Höhe trägt einen Teil zur Bequemlichkeit bei, weil das Hinsetzen und das Aufstehen dann leichter fallen. Natürlich kann davon ausgegangen werden, dass nur hochwertige Produkte zum Einsatz kommen – eine durchgelegene Matratze wäre der Inbegriff von einem schlechten Hotel. Zudem kann davon ausgegangen werden, dass eine Matratze rechtzeitig ausgetauscht wird. Bei der privaten Nutzung ist das nicht immer der Fall, weil das Durchliegen der Matratze ein schleichender Prozess ist, der nicht immer bemerkt wird. So lässt sich also sagen, dass Hotelbetten aufgrund einer Summe von Eigenschaften als bequem empfunden werden.

Hotelbett für das eigene Zuhause?

Die wichtigsten Merkmale – das Boxspringbett und die mehrschichtige Schaummatratze – lassen sich aber natürlich auch in das eigene Zuhause bringen. Zwar sind Boxspringbetten vor allem in den USA verbreitet, doch auch hierzulande sind es vor allem Fachgeschäfte, die solche Betten führen. Dabei kann auch die Suche im Internet erfolgreich sein, viele Anbieter haben ein umfangreiches Sortiment der hochwertigen Hotelbetten im Angebot. Wie im Original sollte dieser Bettentyp mit der hochwertigen Mehrschicht-Matratze wie der XX Matratze oder der Casper Matratze und einem weichen Topper kombiniert werden, um in den vollen Komfort-Genuss zu kommen.

Hochwertige Matratze mit weichem Topper kombinieren

Entscheidend ist bei der Auswahl eines Bettes, welches den Schlafkomfort eines Hotelbettes erreicht, ohnehin die Matratze: Eine entsprechend weiche Schaummatratze ist auch bei einem konventionellen Bett in der Lage, einen zu harten Lattenrost zu kompensieren. Dasselbe gilt übrigens auch für einen weichen Topper. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass das eigene Empfinden von Bequemlichkeit nicht immer der beste Berater ist. Zwar sollte man sich auf dem einem Bett wohlfühlen, doch eine zu weiche Unterlage kann aus gesundheitlicher Sicht auch von Nachteil sein. Das besonders weiche Hotelbett, welches als angenehm empfunden wurde, kann möglicherweise dafür sorgen, dass die Wirbelsäule nicht mehr ausreichend gestützt wird. Auf Dauer wird dadurch die Entstehung von Rückenschmerzen begünstigt. So erholsam der Schlaf in einem Hotel auch ist: Die Auswahl der Hotelbetten für das eigene Zuhause sollte mithilfe eine fachlich kompetenten Beratung vorgenommen werden.